Die Rakusaison 2017 ist nun beendet - Neue Kreativkurstermine für 2018 sind in der Planung

Bei Interesse an einem Kreativ-Kurs - einfach auf das Feuer klicken

Der 3 Tage Paperclay- und Raku-Workshop in Trittau (Vorankündigung & Interessenten-Liste)

                  

Das künstlerischen Gestalten einer Figur, eines ausdrucksstarken Portraits, einer Skulptur oder eines kunstvollen Reliefs und einem sich anschließenden Rakuworkshop sind der Inhalt dieses Kursangebotes. Ohne Leistungsstress frei modellieren und kreativ die einzigartigen plastischen Möglichkeiten von Paperclay für sich entdecken und dabei in entspannter Kursatmosphäre neue Kraft schöpfen.

Der Paperclay- und Raku-Workshop hat eine Länge von 3 Tagen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 5 Personen begrenzt.

Die Kursgebühr beträgt pro Teilnehmer 210,- €

2,5 kg Paperclay, das Brennmaterial sowie die Glasuren sind in der Kursgebühr bereits enthalten. Für kostenlose Snacks - auch vegetarisch - sowie heiße und kalte Getränke ist während der gesamten Kursdauer gesorgt.

Der Paperclay- und Raku-Workshop beginnt Freitag, (n.k.Termin) um 15:00 Uhr und endet am Sonntag, (n.k.Termin). 

Der Ablauf ist wie folgt geplant:

Freitag,  - 15:00 Uhr 

Kennenlern-Runde und Einführung mit einigen Beispielen in den wunderbaren keramischen Werkstoff Paperclay und seine über den "normalen" Töpferton weit hinaus gehenden Eigenschaften. Es folgt eine kurze Kaffeepause. Danach beginnen wir in entspannter Atmosphäre mit der individuellen Modellierung der Paperclay-Arbeiten.

Samstag, - 10:00 Uhr

Dieser Tag wird dem weiteren künstlerischen Gestalten der eigenen Kunstwerke gewidmet sein. Um die Mittagszeit machen wir wieder eine kleine Pause. Danach vollenden wir unsere künstlerischen Arbeiten und beginnen mit den notwendigen Vorbereitungen für den ersten Brand, den sogenannten Schrühbrand.

In der Nacht werden die Paperclay-Arbeiten ohne unser Dabeisein, automatisch in einem elektrischen Brennofen, vorgebrannt.

Sonntag,  - 10:00 Uhr

Mit einer kurzen Einführung in das Wesen des Raku und seiner Glasur- und Brenntechnik beginnen wir mit dem Glasieren der vorgebrannten Objekte mit ausgewählten Rakuglasuren.

Es folgt eine kurze Pause. Für kostenlose Snacks - auch vegetarisch - sowie heiße und kalte Getränke ist gesorgt.

Nach der Pause beginnen wir mit dem Rakubrand.

Dabei werden die glasierten und vorgewärmten Werke in einem Rakuofen auf ca. 1.000° C erhitzt. Dann werden die noch glühenden Keramiken mit Rakuzangen aus dem Ofen gehoben und zum Reduzieren und Räuchern in eine Tonne, die mit Sägespänen oder anderem brennbarem organischen Material gefüllt ist, eingelegt.

Nach dem Abkühlen und Säubern der Arbeiten sind die ersten selbstgefertigten Raku-Kunstwerke aus Paperclay zu bestaunen.

Voraussichtlich gegen 18:00 Uhr sind alle Rakubrände beendet und die einmaligen, unverwechselbaren Kunstwerke der Kursteilnehmer können gleich mit nach Hause genommen werden.

Wenn Sie das interessiert, dann können Sie sich hier in die Interessenten-Liste unverbindlich eintragen.

 

Zur Interessenten-Liste

Wir freuen uns auf Sie!

Volker & Kirsten